Namensbedeutung von Müller:

 

Berufsnahme zu mhd. mülnaere, müller "Mülller". Müller ist der häufigste Familienname in Deutschland. Die große Verbreitung des Familiennamens Müller und seiner Varianten (Müllner, Möller, Miller u.a.) hängt damit zusammen, dass spätestens seit dem 12. Jh. fast jeder Ort eine oder mehrere Wassermühlen hatte. Neben Öl- und Getreidemühlen gab es noch Schneidemühlen für die Holzverarbeitung, Walkmühlen für die Tuchherstellung und Lohmühlen, die Eichenrinde (Lohe) für die Gerberei mahlten.

 

Bedingt durch die große Anzal der Müller tritt dieser Familienname in vielen Zusammensetzungen auf, die sich voallem auf die Art der Mühle (Lohmüller, Oelmüller, Windmüller) und deren Standort (Angermüller, Bachmüller, Obermüller) beziehen.

 

Quelle: Duden: Familiennamen, Stand 2005.

Suche:

 

  • Lercher in Dornstetten, Kaufbeuren
  • Jocher in Epfach

 

Fotos der Gräber von

  • Doschek (Peißenberg)
  • Widmann (Landsberg, Thaining)
  • Jocher (Epfach, Hohenpeißenberg, Peiting)
  • Lercher (Asch, Dornstetten, Peißenberg)