bis 1700

Vermutlich kommt die Familie aus Tschechien, Slowakei und/oder Ungarn. In den Schreibweisen Dožek (Aussprache: Dotschek) oder Došek (Aussprache: Doschek).

Bis Ende des 18. Jahrhunderts gab es eine Familie Doschek, wie aus den Sammlungen von GeneaNet.com hervorgeht. 

Der Hof befand sich zwischen Hohenau a.d. March und Ringelsdorf.

bis 1800

Bis 1800 gab es 3 Familien mit dem Namen Doschek.

bis1900

Weitere 100 Jahre später gab es 7 Familien

bis 2000

Weitere 100 Jahre später verbreitete sich die Familie bis nach Deutschland.

Suche:

 

  • Lercher in Dornstetten, Kaufbeuren
  • Jocher in Epfach

 

Fotos der Gräber von

  • Doschek (Peißenberg)
  • Widmann (Landsberg, Thaining)
  • Jocher (Epfach, Hohenpeißenberg, Peiting)
  • Lercher (Asch, Dornstetten, Peißenberg)